• Earl
  • Earl
  • Earl
  • Earl
 

 

Mein Frauchen hatte schon telefoniert und auch ein neues Herrchen für mich gefunden, nur konnte mein neues Herrchen mich noch nicht abholen,weil sein Auto kaputt war.

Ich habe dann mit Bruder "Ed" und Schwester "Evchen" immer gespielt. Ed hat mir dann beim Spielen mein rechts Auge verletzt, das hat weh getan.Ich sehe jetzt nicht mehr so gut auf dem rechten Auge. Mein Frauchen hat dann mein neues Herrchen angerufen und gefragt ob er nicht lieber Ed haben möchte. Herrchen wollte mich aber trotz "blauem Auge" haben.

Am 07.12.2002 war es dann so weit, Herrchen kam mich holen. Er hat ein riesiges Auto mit tollen Sitzen. Erst hatte ich ja ein bisschen Angst, aber mein neues Frauchen hat mich in eine warme Decke gekuschelt, weil es sehr kalt war. Dann sind wir los gefahren, es hat geschneit und Herrchen musste sehr aufpassen.
Wir sind sehr lange gefahren.

Dann endlich waren wir in meinem neuen Zuhause. Es war super toll, ich bekam ein tolles warmes Körbchen und viel Spielzug. Ich bekam auch ein Plüschhund mit dem habe ich dann gleich geschmuselt. Abends habe ich dann mit Herrchen und Frauchen gekuschelt.

Am nächsten Tag habe ich auch mal unseren Garten erkundet.

Am Anfang wusste ich ja nicht wo ich meine Geschäfte machen sollte, aber Herrchen und Frauchen haben nicht geschimpft. Herrchen hat viel mit mir gespielt.
Weil ich so klein war, kam ich nicht auf das Sofa. Frauchen hat mir dann mit Kissen eine Rampe gebaut.

Ich bin dann auch Krank geworden und habe viel gebrochen. Herrchen hat mich dann den ganzen Tag auf dem Schoß rum gefahren. Herrchen hat ja keine Beine und sehr kurze Arme.

Dann kam auch Weihnachten und ich habe Geschenke bekommen. Einen Fisch und ein Schmusetier. Ich habe mich gefreut.

Wir sind dann im Sommer (18.06.2003) auch in Urlaub gefahren, mit dem Wohnwagen. Das ist immer ganz toll, da kann man immer viele Hunde sehen und wir gehen immer Spazieren. Wir waren an der Mosel, da sind viele Schiffe gefahren. So was kannte ich noch nicht.

Ich finde es ganz toll.

Ich bin dann auch noch gewachsen.

Heute passe ich auch immer auf Herrchen auf, Ihm darf keiner zu nahe kommen, sonst komme ich!!!!

Herrchen war dann auch 2003 mal krank, hatte schlimme Schmerzen im Rücken. Herrchen sagt wäre Bandscheibe. Dann kam auch ein Mann der wollte Herrchen stechen (Spritze), dass habe ich nicht zu gelassen, erst als Frauchen mich fest gehalten hat konnte der Mann Herrchen die Spritze geben.

Wir gehen auch viel bei uns im Feld spazieren und einen Freund habe ich auch in der Nachbarschaft gefunden.

2004 hatte Herrchen auch wieder schlimme Schmerzen und musste ins Krankenhaus. Ich habe dann die ganze Zeit seinen Rollstuhl bewacht und ich habe mich vielleicht gefreut als Herrchen wieder kam. Habe ihn direkt mal abgeschleckt.

Ich habe einmal mir Herrchen mit meinem Fisch gespielt. Ich habe Fisch geschüttelt und dann ist der mir aus dem Mund gerutscht und Herrchen saßirgendwie in der Flugbahn. Voll auf's Auge! Herrchen hatte Veilchen, hat aber nicht geschimpft. Habe ich auch nicht mit Absicht gemacht.

Vom 05.06.2004 bis 13.06.2004 waren wir mit dem Wohnwagen im Münstertal, das war schön. Ich habe im Auto immer geschlafen, wenn Herrchen am Steuer sitzt habe ich keine Angst.

Jetzt sitze ich wieder in der Sonne auf unserer Terrasse!

Ich spiele gerne in unserem Garten und manchmal hole ich mir auch Früchte (Erdbeeren, Stachelbeeren, Brombeeren). Wir haben viel im Garten.Wenn es regnet oder kalt ist spiele ich im Haus mit meinem Spielzeug. Ich habe sehr viel Spielzeug (Fisch, Ente, Huhn, Igel, Plüschaffe ....).Herrchen bestellt mir immer tolle Sachen.

Herrchen ist traurig, weil er viel Ärger mit unserem Van hat. Herrchen sagt er muss viel reparieren, wenn wir den Van behalten.

Juhuuu! Herrchen hat einen neuen Van gekauft. Herrchen sagt: "Ist zwar gebraucht, aber tolles Flagschiff!" Ich bin mal gespannt ob ich den neuen Van auch so mag wie den alten?

Endlich sind wir dann am 15.03.2005 morgens ganz früh los gefahren, ich dachte wir fahren in Urlaub! Wir sind lange gefahren und sind dann irgendwo in der Wallachei (Westerkappeln) angekommen. Man hatten die da viel Van's! Herrchen hat dann dort mit einem Mann gesprochen, wir mussten dannnoch warten und dann........ endlich habe ich unseren neuen Van gesehen. Tolles Teil! Ich war ganz aufgeregt als wir wieder nach Hause gefahren sind,weil ich doch erst mal alles angucken musste und beschnuppern. Mir gefällt der Van sehr gut, besonders wenn es kalt ist macht mir Herrchen immer die Sitzheizung an und im Sommer die Klimaanlage.

Vom 13.06. bis 27.06.2005 sind wir dann in Urlaub gefahren. Am 12.06. fuhren wir am 18.00 Uhr zu Hause los, Herrchen ist die ganze Nacht durchgefahren. Frauchen und ich haben schon mal geschlafen. Aber ich muss ja hin und wieder mal gucken ob Herrchen noch da ist! Morgens um 6:00 Uhr kamen wir in Krün an. Man waren da hohe Berge! Wir haben dann den Wohnwagen angeschlossen und Zelt auf gestellt, dann waren wir alle Müde.

Es war in Krün sehr schön, wir sind viel spazieren gegangen, also Frauchen.ist gegangen, Herrchen und ich sind mit dem Rollstuhl gefahren, ich kann nicht so weit laufen. Aber Herrchen nimmt mich dann auf den Schoß wenn ich nicht mehr kann. Es war sehr schön da.

Am 27.06. sind wir dann wieder nach Hause gefahren, es war sehr heiß aber wir haben ja Klimaanlage im Van.

Weihnachten haben wir dann zu Hause gefeiert. Von Oma und Opa habe ich einen Plüschhasen bekommen, der ist super toll. Dann kam Silvester was ich nicht so toll finde. Warum müssen die Menschen da so viel krach machen, ich habe da immer Angst. Herrchen nimmt mich dann immer auf den Schoß, dann habe ich nicht mehr so viel Angst.

Am 23.01.2006 bin ich dann krank geworden. Ich konnte nicht mehr Pipi machen. Herrchen und Frauchen sind mit mir zum Arzt gefahren, der hat mir eine Spritze gegeben die Helfen sollte. Leider wurde es nicht besser. Am 24.01. musste ich dann operiert werden, Herrchen, Oma und Opa sind mit mir zu einem anderen Arzt gefahren. Dr. Hornyak hat mich dann operiert und mir da was eingesetzt. Ich habe lange geschlafen, aber dann hat das mir alles sehr weh getan.
Ich habe viel geblutet aber ich konnte wieder Pipi. Herrchen, Frauchen, Oma und Opa haben sich sehr um mich gekümmert. Langsam wurde es wieder besser und ich konnte auch wieder mit Herrchen spielen.

Aber dann am 02.03.2006 der Schock, ich konnte wieder nicht Pipi. Frauchen und Herrchen sind dann mit mir wieder zu Dr. Hornyak gefahren. Ich musste dann da übernachten, das war ein Horror. Ich alleine ohne Herrchen!!!!! Am 03.03.2006 bin ich dann wieder operiert worden, wieder wurde mir eine "Fistel" eingepflanzte. Herrchen hat vom 02.03. - 03.03 auch nicht geschlafen. Dann am 03.03. durfte ich dann Abends nach hause. Opa, Oma und Herrchen haben mich abgeholt, hab ich aber nicht bemerkt weil ich noch geschlafen habe. Erst abends habe ich gesehen dass ich wieder zu hause bin. Herrchen hat mir die ganze Nacht die Pfoten gehalten und mich gekrault. Man bin ich froh das ich so ein Herrchen hab. Ich hatte große Schmerzen,Herrchen hat mich immer getröstet.


Am 04.03. hatte Herrchen dann einen Nervenzusammenbruch und ich konnte Herrchen nicht helfen! Später habe ich Herrchen viel abgeleckt, ich muss ihm doch helfen. Herrchen macht sich so viel Sorgen um mich, vor allem gibt es mir Leckerlie dann sind die Schmerzen nicht so groß. Herrchen sagt: "Wenn man krank ist muss das sein!"

Ich und Herrchen wünschen uns jetzt, dass ich jetzt immer Pipi kann und wieder gesund werde. Ich freue mich doch schon so auf den Frühling und den Sommer.

10.08.2006 Inzwischen geht es mir wieder besser. Nur bin ich immer schnell müde, aber Herrchen hat mir ja so einen tollen großen Sessel gekauft, da liegt meine Decke drauf und da kann ich toll kuscheln. Leider konnten wir dieses Jahr nicht in Urlaub fahren, weil meine Operation noch nicht so lange her ist.
Aber mit Herrchen im Chevy fahren das tue ich wieder. Ich bin froh dass ich jetzt wieder Pipi kann, denn eine 3. Operation hätte man nicht machen können.

Der Sommer war toll, aber für mich viel zu heiß. Herrchen hat mir dann immer den Bauch nass gemacht und mir Tag und Nacht den Ventilator laufen lassen. Hoffentlich muss Herrchen da nicht zu viel Strom zahlen?

Am 11.09.2006 habe ich Geburtstag, dann werde ich 4 Jahre alt. Freue mich schon auf meine Geschenke!

Nun bin ich schon fast 5 Jahre alt und mir geht es wieder besser. Dieses Jahr waren wir wieder nicht in Urlaub, weil Herrchen und Frauchen sich scheiden lassen wollen. Aber ich verstehe das so ein bisschen, Frauchen ist nie zu Hause und ich bin mit Herrchen immer alleine. Herrchen spielt mit mir viel aber spazieren gehen können wir nicht weil Herrchen mir ja nicht das Geschirr anbekommt.

Herrchen ist immer traurig, aber das kann ich schnell ändern. Ich bringe ihn schon auf trapp!! Die heißen Tage im Sommer mag ich nicht, dann geht es mir nicht so toll und ich "schwitze" immer heftig. Herrchen hat da so eine Maschine, ich glaub Ventilator heißt das Ding, kommt immer kühle Luft raus. Ich lege mich immer davor und lasse mir den Bauch kühlen. Tolles Ding!

Am 14.08.2007 musste ich dann zum Arzt, mir geht es nicht gut. Ich habe Schmerzen. Herrchen ist mit mir mitten in der Nacht aufgestanden, weil er nicht möchte das ich alleine bin im Wohnzimmer. Morgens sind wir dann wieder zu Dr. Hornyak gefahren. Der hat dann festgestellt, dass ich Blasensteine habe und dringend operiert werden muss. Herrchen war sehr traurig. Ich habe dann Schmerzmittel bekommen und musste dann am 21.08.2007 zur OP. Herrchen hat mich hin gefahren und ich bin dann eingeschlafen. Herrchen hat zu mir gesagt: "Kleiner Kerl kämpfe, ich will dich noch lange bei mir haben!" Ich habe gekämpft, aber als ich wach wurde war Herrchen nicht mehr da. Ich hatte starke Schmerzen und war sehr traurig. Aber dann hörte ich eine bekannte Stimme. Meine "Oma", Herrchens Mama kam mit Herrchen um mich abzuholen. Wir sind dann nach Hause gefahren und Herrchen hat 3 Nächte bei mir auf dem Fußboden geschlafen. Jetzt geht es mir aber wieder besser. Ich muss jetzt jeden Tag Tabletten nehmen und dann hoffen wir dass die Steine nicht mehr kommen.

11.11.2007 Herrchen und Frauchen sind geschieden und ich bin jetzt mit Herrchen alleine hier im Haus. Herrchen sitzt viel am Computer aber spielt auch viel mit mir.

Ich hoffe, dass Herrchen bald ein neues Frauchen findet. Ja toll Herrchen hat eine neue Freundin gefunden. Freue mich schon wenn Sie zu uns kommt.

08.08.2008 Herrchen ist super traurig, das neue Frauchen ist sehr krank und darf nicht nach Deutschland kommen. Sie hat Leukämie (ALL).

Jetzt muss Herrchen wieder suchen. Herrchen ist immer sehr traurig und sagt: "Wenn ich dich nicht hätte, würde ich das ganze Beenden!"

Nein Herrchen mach kein Scheiß, ja?

Am 03.10.2008 endlich hat Herrchen wieder Lebensmut. Er hat ein neues Frauchen gefunden. Hoffentlich wird's was?

19.06.2009 war ich Trauzeuge. Ja ja ich habe ganz genau zugehört und aufgepasst. Mein Herrchen hat wieder geheiratet. Jetzt ist Daisy mein neues Frauchen.

Im Sommer 2010 hatte ich richtig große Probleme. Ich bekam keine Luft mehr. Wir sind dann schnell zum Arzt gefahren, mitten in der Nacht. Dr. Hornyak ist ein super Arzt und für Notfälle immer da. Ich fahre zwar sehr gerne mit dem Auto, aber nicht zum Arzt. Naja er kann mir ja helfen. Ich bekam eine Spritze und Tabletten. Mein Frauchen hat mich da in der Praxis nicht allein gelassen. Herrchen kommt ja, wegen dem Rolli nicht da rein.

Mir geht es immer mal wieder schlecht und dann wieder besser. Aber ich krieg das schon hin.

Weihnachten!!!!!! Super! Im Jahr 2010 war es wieder richtig schön. Frauchen, Herrchen und ich haben gemühtlich gefeiert. Es hat auch viel gescheit. Schnee mag ich nicht so, kriege immer kalten Bauch und ich muss ja für meine "Geschäfte" immer nach draußen. Die Menschen haben es da besser.....

Januar 2011: Herrchen hat mir erzählt ich kriege einen Freund. Fritz! Bin mal gespannt was das für ein Typ ist. Vielleicht ja ganz nett, man soll ja nicht urteilen wenn man nicht kennt. Hoffe wir werden gute Kumpel!

Fritz ist am 30.01.2011 bei uns eingezogen. Ich habe da angst, Fritz pitscht mich mir seinen Zähnen immer und das tut mir weh...... Herrchen hilft mir dann aber und schimpft mit Fritz. Ich wünsche mir sehr, dass Fritz bald mir nicht mehr weh tut und ich vielleicht sein Freund werde. Das muss ich mir aber noch gut Überlegen....

12.02.2011 Ich habe noch immer Angst vor Fritz, aber nicht mehr so doll. Letzte Woche hat Fritz mir richtig weh getan, ich habe dann nach Herrchen geschrien. Der ist dann aufgestanden und hat mit Fritz geschimpft. Jetzt geht es schon was besser, aber Fritz verfolgt mich immer noch. Der soll mich doch in ruhe lassen, ich tue ihm doch auch nix. Aber Herrchen regelt das, er ist hier der Boss oder wie Herrchen jetzt sagt der "Leitwolf". Herrchen und Frauchen geben sich viel Mühe und ich darf auch noch alles so wie zu der Zeit vor Fritz. Herrchen ist im Moment krank und da bewache ich und Fritz ihn gut. Er muss ja wieder fitt werden.

08.02.2011 Ich bin krank und es geht mir überhaupt nicht gut. Wir müssen zum Arzt fahren. Ich ärgere mich immer so über den Fritz. Der pitscht mich immer und ich kann mich nicht so wehren. Er ist schneller und größer wie ich.

11.02.2011 Es geht mir wieder besser. Herrchen und Frauchen haben mich gut versorgt und auch Fritz hat mich nicht so geärgert. Ich hoffe es wird jetzt wieder gut.

05.05.2011 Es geht mir langsam wieder was besser. Ich hatte ja viel Stress mit dem Fritz. Der Pitscht mich immer in den Nacken, das tut weh. Herrchen passt aber immer auf. Wenn Fritz mich pitscht schimpft Herrchen immer mit ihm.

Ich soll bald einen kleinen Anhänger bekommen, dann kann ich auch mit wenn Herrchen mit Fritz rausgeht. Ich kann nicht mehr so viel laufen, das finde ich nicht so toll. Ja bald werde ich auch schon 9 Jahre alt. Ich möchte noch sehr lange bei meinem Herrchen bleiben.

18.08.2011 Im Moment ist es wieder sehr heiß und ich fühle mich nicht so gut. Ich muss ständig erbrechen und habe starten Durchfall. Herrchen fährt heute mit mir zum Arzt. Ich wünsche mir, dass es bald wieder besser wird. Bald habe ich ja Geburtstag.

05.01.2012 Silvester habe ich ganz gut überstanden, wenn Herrchen in der Nähe ist geht das schon. Mir geht es nicht besonders gut, das Laufen fällt mir schwer und das Bein tut mir weh. Herrchen will mit mir zum Tierarzt um zu schauen wo das Problem liegt.

Ich bin sehr krank, oft bekomme ich keine richtige Luft mehr. Medikamente helfen mir nicht mehr richtig.

08.02.2012 Letzte Nacht ging es mir sehr schlecht. Heute morgen ist Herrchen dann mit mir zum Tierarzt gefahren. Der sagt: "Ich habe viel Wasser in der Lunge und neurologische Ausfallerscheinungen!" Es ist jetzt Zeit das ich Herrchen verlassen. Herrchen muss mich gehen lassen. Mein Herrchen ist sehr traurig, er hält mich fest in seinen Armen und krault und streichelt mich. Wir haben uns verabschiedet, ich lecke Herrchen die Hand und Herrchen dürckt mich fest an sich und Dr. Hornyak gibt mir eine Narkosespritze. Ich finde es toll, dass Herrchen immer noch bei mir ist uns mich streichelt, ich habe keine Angst. Langsam werde ich müde und schlafe friedlich in Herrchens Armen ein. Jetzt habe ich keine Schmerzen mehr und mir geht es gut. Nun gehe ich den Weg über die Regenbogenbrücke und werde auf der anderen Seite Cuty treffen und auf Herrchen warten. Herrchen hat mir versprochen mich nie zu vergessen, ich werde Herrchen auch nie vergessen auch Frauchen Daisy nicht. Ich war gerne in dieser Familie und habe mich immer sehr wohl gefühlt. Danke! Ich werde Frauchen und Herrchen immer im Auge behalten und alles Böse fernhalten wenn ich es kann. Danke für die 10 tollen Jahre die ich bei euch sein durfte. Um 10:22 Uhr bin ich dann für immer eingeschlafen.